Ballast

Start: 73 - 60 , 59 , 58 , 57 , 56 , 55 , 54 , 53 , 52 , 51 , 50 , 49 , 48 , 47 , 46 , 45 , 44 , 43 , 42, 41 ,(40) , 39 , 38,37,36, 35 - 1,66 cm

Donnerstag, 12. Juli 2012

...continued.

So meine lieben Leser!
Zuerst einmal: Ihr seid toll!
Ich meine es Ernst, ihr seid die besten leser des Universums!
Ich habe auf meinen letzten Post so dermaßen viele Reaktionen bekommen, das es mich beinahe vom Hocker gehauen hat!
Es waren so viele liebe, besorgte, warnende, schlaue und interessante Kommentare dabei, dass ich wirklich gerührt bin/war, was auch immer.
Es hat mich so erstaunt, wie ich eine Person, die ihr echt nicht kennt umsorgt, wie viele Gedanken ihr euch macht und wie viele Gefühle dahinterstecken.
Das macht mich so dankbar und ich würde jeden Einzelnen von euch jetzt gerne drücken!
Danke, dass ihr an mich glaubt, danke, dass ihr mir Mut macht, danke, dass es euch gibt.
Danke, danke, danke!

Und nun zum zweiten Teil.
Wie ihr seht und lest: Ich bin noch da.
Einige von euch wird es enttäuschen - also wahrscheinlich nicht in dem Sinne, aber ich weiß, dass viele der Meinung sind es sei das Beste mich sofort einweisen zu lassen und es von der Ärztin für unverantwortlich halten werden - aber ich habe tatsächlich meine Gnadenfrist von einer Woche bekommen!

Heute Morgen hab ich mit ihr telefoniert und ein wirklich langes Gespräch gehabt. 
Wirklich, wirklich lange. Ich schreib jetzt nicht genau auf, was es alles war, aber ihr könnt euch sicher sein, dass der Inhalt gesalzen und gepfeffert war und ich gekämpft habe. Alles sind wir durchgegangen.
Mein Gewicht, die Lage im Moment, meine gesundheitliche Lage, die Lage bezüglich des Klinikplatzes - und natürlich die Möglichkeit einer Einweisung.
 Heute nicht. Gott sei Dank. 
Nächste Woche vielleicht.
Nächste Woche habe ich den nächsten Termin bei ihr. Mir wird wieder Blut abgenommen, die Werte werden geprüft und dann wird entschieden, ob ich zu Stabilisation in ein Krankenhaus eingewiesen werden muss.
Bis dahin muss ich jeden Morgen auf die Waage. Vor meiner Mutter selbstverständlich-
Ich habe eine Woche um für meine Freiheit zu kämpfen! 
Und damit ich nicht ins Krankenhaus muss, habe ich meinen Plan. 
Meinen rettenden Plan. 
Er sieht folgendermaßen aus:
Ich werde mich nicht mehr selbst belügen.
Diese Zahl hat mich wachgerüttelt, das alles hat mich wachgerüttelt und ich darf nicht schwächeln. 
Ich muss der Wahrheit ins Gesicht sehen und sehen , dass mein Leben davon abhängt wie ich jetzt vorgehe. Ich darf nicht weiter abnehmen. 
Kein Gramm. Kein bisschen.
Es ist nichts mehr da, was noch verschwinden kann, verschwinden darf, also muss ich um jedes gramm kämpfen!
 Das werde ich nicht alleine tun. Meine Mutter kontrolliert jetzt mit. Jeden Morgen.
Außerdem ist eines angesagt: Ernährung!
Ich muss mich überwinden zu essen, egal ob ich es will oder nicht. Ich muss mich zwingen, daran führt kein Weg vorbei.
Bisher hab ich meiner Krankheit immer wieder die Chance gelassen, klein bei zu geben. Das darf nicht mehr passieren.
In wie vielen Posts habe ich geschrieben, dass ich nicht essen kann? In so vielen!
Aber ich MUSS es können. Ich MUSS es tun. Wenn ich leben will, dann führt daran kein Weg vorbei.

Die ganze Woche über wird meine Mutter mich sehr stark kontrollieren, das weiß ich. 
Es wird nervig sein, aber letzendlich wird es mir auch helfen, mich nicht selbst täuschen zu können und meine mindestens drei Mahlzeiten einhalten zu können.

Ich werde wohl nicht gleich von 0 auf 1oo gehen können, aber es muss das Maximum sein.

Also gehört dazu:

1. Keine "Scheinnahrung" mehr. 
Götterspeise ist kein annehmbares Frühstück. Sie wird vom Essensplan gestrichen. Genau wie Brühe und so ein Mist. das ist doch alles nur Füllstoff. Richtige Lebensmittel müssen aufgenommen werden! Irgendwas wo was drin ist, etwas lebenserhaltendes!

2. Morgens Mittags und Abends werden kalorien aufgenommen. Mindestens. Ich werde mit den weniger festen Sachen anfangen, weil das weniger schwer ist. Morgens beispielsweise Quark ist nicht schlecht. Mittags bin ich mir nicht sicher, was für mich möglich ist, aber es darf auf keinen Fall nur ein bisschen Salat sein. Das reicht nicht. Ich weiß noch nicht, wie viele Schwierigkeiten es mir bereiten wird, aber ich habe mir vorgenommen zu jeder Portion Gemüse mir noch irgendetwas mit Kohlehydraten zu machen. Reis, oder Haferflocken. Irgendwas wovon mein Körper auch was hat. 
Abends darf ich natürlich auch nicht vergessen. Brot. Das ist normal. Oder vielleicht eine Banane.

3. Selbst wenn ich Kalorienverminderte lebensmittel kaufen sollte ( Magerquark, fettreduzierte Sojamilch, oder Produkte die Light von den Weight Watchers oder sonstwas) sind, muss ich am Ende des Tages darauf achten mindestens 1000 Kalorien gegessen zu haben.(Natürlich wäre es leichter auf eine angemessene Kalorienmenge zu kommen, wenn ich normale produkte kaufen würde, aber der Schritt ist irgendwie dann doch zu ungewohnt, fettreduzierte Kost fällt einfach leichter)
100 kcal.Das ist viel. Sehr viel. Aber eigentlich nur genug um meine Grundbedürfnisse zu versorgen. Dessen muss ich mir bewusst sein. Ich darf auf keinen Fall unter 100 kcal essen, egal wie schwer es ist! Mehr ist immer besser! Eigentlich muss ich zunhemen, aber zumindestens mein Gewicht halten!
Zwischendurch probier ich es mit Obst. Bananen enthalten viel kalium und außerdem Kalorien. Beides brauch ich.

4. Ganz egal wie schlecht es mir geht, es ist absolut Notwendig, dass ich nicht aufgebe. Nicht kotze, keine Kalorien hochschummel und wieder anfange mich selbst zu belügen und  mich mit der Idee anfreunde, dass ich in der Klinik ohnehin zunehmen und mich ebenfalls mit dem Thema Essen auseinander setzen MUSS.
Was sagt ihr dazu? Ehrlich gesagt ist dr Plan ja eher weniger Komplex, es tut mir Leid, für alle, die sich Großes erhofft haben, nach meinem Köder gestern :D
Aber so bin ich nunmal (das ist der teuflische Teil meines Plans^^)

Heute hat es ganz gut geklappt.

Ich habe gegessen:

Morgens:

Ein Leckermäulchen (235 kcal)
Ein Glas Milch (140 kcal) mit Instant Haferflocken ca. (150 kcal)  --> wers nicht kennt, die lösen sich auf und werden flüssig.

Mittags:

1/2 Portion Nudelmenü von WeightWatchers (150 kcal)...
Eine Banane (100)

Nachmittags: Ein großes Glas Saft (?)

Abends: Bis jetzt noch nichts. Mal sehen was ich mir noch mache. 

Bis jetzt bin ich recht zufrieden. Nichts von den Sachen war besonders Volumenreich, deswegen komme ich mir kein bisschen gestopft vor, sondern bin einfach glücklich, dass ich endlich anfange etwas zu tun und zu kämpfen! 
ich weiß, dass ich es schaffen kann!
Und ich werde es auch schaffen.

Trotzdem fühle ich mich irgendwie sehr müde heute, trotz des Essens. Ich fühle mich träge.
Den ganzen Tag habe ich praktisch nichts gemacht und nichts erreicht. Sowas deprimiert.

Morgen ist Freitag. Sonntag kommt meine Familie wieder also haben Mama und ich entschieden Morgen noch etwas schönes zu unternehmen. Irgendwas. Nur wir zwei.
Habt ihr vielleicht Ideen? Vorschläge? 
 Ich freue mich über jeden Kommentar- aber das wisst ihr ja!

Eure erschöpfte Hanna







Kommentare:

  1. das freut mich zu hören, du packst das wirklich an, ich bin stolz auf dich! :) du schaffst das, und wahrscheinlich bist du morgen umso fitter, nachdem du mal 'richtig' gegessen hast! wenn ihr schlechtes wetter habt, so ein wellness tag? so schöne massage, haaaach :-) liebste grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass ich fitter werde, aber es haben sich bei mir so viele muskeln abgebaut sgat die ärztin, dass ich wahrscheinlich ein paar regenerationstage schon noch brauchen werde. muss sich erstmal alles wieder aufbauen und so :)
      ja, das wetter ist scheiße, wellness Tag klingt gut, danke fürden vorschlag _D

      Löschen
  2. Ich bin so dermaßen stolz auf dich, das glaubst du nicht :))) Du darfst auch stolz auf dich sein!!! Ich freu mich grade rießig, dass du Kämpfen willst & du schaffst das auch! Ganz, ganz sicher! Der Plan ist toll! Ich glaub ganz fest an dich, du packst das!
    Vlt so ein Tag mit Kino oder vielleicht auch einfach mal zeit miteinandee verbringen?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hocken seit drei Wochen aufeinander, zeit miteinander verbingen wir genug, aber kino ist vielleicht gut, waren wir zwar erst letztens, aber viellecht läuft ja noch ein guter Film!

      Danke, dass du an mich glaubst!

      :*

      Löschen
  3. nichts erreicht? Du hast heute schon viel geschafft! Den ersten Schritt gesund zu werden. Das ist toll! Du darfst nur nicht aufgeben. Niemals aufzugeben ist das wichtigste. Mach dir nicht so viel Druck. Ich glaub an dich♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, aber ich meine nichts erreicht im sinne von: in meinem Zimmer sind so viele sachen, ein halbfertiges Kissen, eine halbfertige Kiste, die ich bekleben wollte, ein kreativbuch, das auf mich wartet...und ich sitz am küchentisch und les ne zeitschrift. das macht mich kirre!

      Löschen
  4. >>Ich darf nicht weiter abnehmen.
    Kein Gramm. Kein bisschen.
    Es ist nichts mehr da, was noch verschwinden kann, verschwinden darf, also muss ich um jedes gramm kämpfen!<<

    Das sind genau die richtigen Worte! ♥

    Ich wünsch dir ganz viel Kraft und LEBENSWILLEN :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lebenswillen habe ich! ich will leben! leben, leben,leben,leben,leben. ich wei nicht wie oft ich das noch schreiben soll um zu verdeutlichen, dass es mir ernst ist! Aber es ist so schwer zu kämpfen, ich hoffe ich halte durch!

      Löschen
    2. schreib es, so oft wie es nötig ist, um daran festzuhalten! ♥
      wir wissen, dass es dir ernst ist und wir sind froh darüber! wirklich :)du schaffst das!
      du bist stark stark stark stark!!!!!!!!!!!

      Löschen
  5. Hallo, ich hab dir den Tip mit dem Saft gegeben, nimm vor allem Lebensmittel zu die kein Völlegefühl bei dir verursachen, Flüssignahrung wäre besser, weil du dann nicht wieder an die Kalorien denken musst, Milch oder Suppen, ich denke es wäre leichter für dich vor allem als Abendmahlzeit, du kommst dir danach nicht voll vor, weil du Angst hast ohne Es dazustehen, überfordere dich nicht damit, denk erst nur daran nicht weiter abzunehmen, denk daran, noch ein Paar Kilo mehr und du kannst durch dein Untergewicht sterben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, danke, erst wollte ich ihn ja nicht annhemen, aber beim überdenken hab ich gemerkt, dass er sehr schlau ist!
      okay, den tipp mit der flüssignahrung nehm ich jetzt einfach mal kommentarlos an, vielleicht kann ich mich ja irgendwann damit anfreunden :D
      ich versuch mich nicht zu überfordern, aber eine woche um es allen zu bewiesen ist nicht gerade viel.
      die woche muss was ändern, sonst bin ich echt geliefert...:S

      Danke für deinen Kommentar :*

      Löschen
  6. supiiii <3 du bist toll! dein plan ist klasseeee. ich hab dich so lieb und es gibt mir kraft zu sehen wie du kämpfst! leider nehm ich ja nicht ab,weil es so personen gibt die meinen ich wäre hochgradig essgestört und sich mit ärzten in verbindung setzen und nur noch kalorienreiches zeug kaufen. fuck!
    wir fahren an die nordsee ;)
    haha xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Nordsee ist so schön! Da hab ich mal gewohnt meine heimat! Wohin fahrt ihr genau?

      Nur noch kalorienreiches Zeug? Das müssen aber wirklich schlimme menschen sein, die es eigentlich wahrscheinlich nur gut mit dir meinen und dich nicht damit ärgern wollen!
      Liebe Grüße und danke für deinen Glauben an mich :*

      Löschen
  7. gut, du versuchst es bis nächste woche, das ist natürlich ganz schön viel auf einmal, also überforder dich nicht. aber deine einstellung ist schon richtig.
    das mit der trinknahrung wollte ich dir auch vorschlagen. fresubin kann man so in der apotheke kaufen, deine ärztin wird es dir bestimmt auch verschreiben. am besten schmeckt schoko, nuss geht auch ganz gut. oder vanille ;)
    am besten bittest du deine ma, nach dem kauf direkt die etiketten abzumachen, damit du ja nicht anfängst, über die kalorien nachzudenken. ich weiß aus eigener erfahrung, wie schwer das ist.
    milch trinken ist auch super. wie du auf die kalorien kommst ist ja jetzt eher zweitrangig, von daher finde ich es durchs trinken auch sinnvoll. deine verdauung muss ja auch erstmal in gang kommen.
    und denk einfach dran, dass du früher oder später ja eh wieder anfangen musst zu essen und der anfang immer hart ist. es wird anfangs nie der moment kommen, wo du denkst " so, ab jetzt kann ich wieder ganz normal und mit lust essen."
    bleib dran, ich denk- unbekannterweise- an dich :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hab auch sorge, dass ich mit meinem plan zu hoch gegriffen habe, aber wie du schon sagst, eine woche das ist nichts, vom zeitlichen her. in einer woche dreh ich nicht das segel, aber ich muss so viel tun wie möglich, ich muss es irgendwie schaffen!
      Ja, trinknahrung ist so fies, weil die so viele Kalorien auf so kleinem raum hat, und man trinkt es. Schwupps, es ist weg und man steht da, hat plötzlich so viele kalorien im darm, wie man normalerweise in vier tagen aufnimmt. das ist wirklich hart :)
      meine verdauung ist so scheiße, wenn ich zu viel essebekomme ich verstopfungen und ansonsten...naja, leidiges thema, muss aber nicht besprochen werden^^
      mit lust werde ich wahrscheinlich in nächster zeit nur bei fressanfällen essen. aber das ist egal. darum gehts auch gerade gar nicht. es geht darum zu kämpfen und bis zur klinik nicht noch abzunhemen!
      danke für deine gedanken :*

      Löschen
    2. ja, das mit der verdauung ist am anfang echt leidig. mach einfach die etiketten ab, mit fresubin und co bekommt man einfach schnell genug kalorien, ohne dass man sich 1000 sachen reinzwingen muss. ich weiß es ist hart, aber das zeugs wird dir bestimmt eh noch begegnen. und wenn du das gefühl hast, es ginge nicht mehr, kannst du auch immer selbst entscheiden ins krankenhaus zu gehn und die einweisung dort machen lassen.
      das ist alles ein zeichen von stärke und du musst das alles nicht allein packen!
      <3

      Löschen
  8. Aber ist eine Hantel im Schlüpfer nicht ein bisschen auffällig :D?

    Ich bin stolz auf dich,süße:*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sogar sehr. Sie könnten denken du seist ein Mann :)

      Löschen
  9. Das dauert... Nicht verzweifeln. Dein Körper muss sich erstmal wieder an das 'viele' essen gewöhnen. Das dauert nun mal.... Hoffentlich bleibst du stark!!!

    Ihr könnt ja ins Kino gehen :) oder in ein Café. Ihr findet schon was schönes :). Viel erfolg weiterhin!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und mein Kopf muss sich an das Essen gewöhnen. das ist noch schwerer.

      Caf'e klingt schön, füllt aber nicht den ganzen Tag, leider :)

      Danke :*

      Löschen
  10. Ich finde es gut das du dir einen Plan gemacht hast und vor allem das du dich von deiner Mutter unterstützen lässt. Es klingt als habt ihr ein gutes Verhältnis, so etwas ist sehr kostbar :)
    Ich wünsche dir ganz viel Kraft!

    Hast du die Tabletten von deiner Arztin? Kann sie dir nicht vielleicht etwas effektiveres empfehlen? Ich versuche, wenn ich Zeit habe, auch nochmal mit meiner Ärztin darüber zu sprechen. Ich sag dir dann was dabei herausgekommen ist :)

    Engel haben keinen Hunger ist eigentlich ganz gut, ich habe es schon gelesen. Es ist nicht gerade umwerfend geschrieben, aber es basiert ja auf einer wahren Geschichte und mich hat es sehr berührt. Allerdings macht es einen auch ziemlich traurig, aber es spricht wohl eher für ein Buch wenn es Gefühle in einem auslöst, oder? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nur mal so nebenbei. ich kenne das buch auch und würde es nicht lesen, wenn ich selbst grad schon so unten wäre, das kann manchmal auch ziemlich triggern...

      Löschen
    2. Gut dass du das ansprichst, das denke ich auch.

      Löschen
  11. Dir ganz ganz ganz viel Glück bei diesem Weg dein Leben zu verändern. Hättest du dir bevor du 36kg wogst vorstellen können , dass du am Schluss wieder zunehmen musst? sogar eher ungewollt? Ich stells mir sehr schwer für deinen Körper vor jetzt umzuschalten, aber ich bin mir ganz sicher , dass du es schaffen wirst, denn der Wille ist ja da und dass du schon bald einen Körper hast mit dem du zufrieden bist, aber auch deine Gesundheit !

    Ich würde dir auch vorschlagen ein schönes Café mit deiner Mutter zu besuchen. Das wird bei meiner Mutter und mir immer ein schöner Tag, wenn wir zusammen dahin fahren ! :)

    Stay Strong ♥

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin so stolz auf Dich! Das kannst du dir gar nicht vorstellen. Natürlich kenne ich dich nicht, aber ich lese soviel von dir und höre soviele private Gedanken und du kannst meine lesen und wissen, du weißt wahrscheinlich mehr als die meisten aus meinem realen Umfeld und genau das verbindet uns so. Dieser ganze "Mist". Und deswegen kann ich auch stolz auf Dich sein :) Und das bin ich wirklich sehr, diese Erkenntnis die du hast, ist der erste Schritt, der erste wichtige Schritt und das finde ich klasse :) Den Plan, den du aufgestellt hast finde ich wichtig und gut und es ist vorallem richtig nicht gleich in die Vollen zu gehen, das hätte wenig Sinn für dich und deine psyche aber auch für deinen Körper, weil er das Hungern im Moment einfach gewöhnt ist.
    Ich wünsche Dir alles, alles erdenklich gute! Ich denk an Dich!
    DU packst das, nicht nur weil du es musst, sondern weil du es willst, denk immer daran!

    Küsschen :*

    AntwortenLöschen
  13. Erstmal wollte ich sagen, das du das wirklich schon gut machst. Mach weiter so! Du schaffst das! Ich glaube an dich.
    Ich weiß nicht ob dir das jemand schon geschrieben hat, deswegen frage ich dich das einfach mal:
    Wie wäre es wenn du hochkalorische Trinknahrung zu dir nimmst? Viele die ich kenne meinten es war für sie eine Unterstützung diese Drinks einzunehmen und sie fühlten sich nicht so voll und aufgebläht. Es gibt die ja auch in Verschiedenen Geschmacksrichtungen. Vielleicht wären sie ja etwas für dich?

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  14. liebe hanna,
    ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was ich noch schreiben soll, weil es sich wahrscheinlich mit dem wiederholt, was schon viele geschrieben haben. und ich kann mir nur ungefähr denken, wie du dich fühlst. ich war bei den 38 kilo als ich gedacht habe: nein nein, so kann es nicht weitergehen. und ich habe angefangen ein bisschen zu essen. und das bisschen habe ich wieder ein bisschen gesteigert. aber weißt du was das wichtigste ist? du hast eingesehen, dass es so nicht weitergehen kann. ja für ein junges mädchen sind 36 kilo schlimm, zu dünn, schon lebensgefährlich, aber 34 kilo wären einfach weniger. und in dem buch 'wintermädchen' da wurde sowas wahres geschrieben, dass wenn man selbst 10 kilo wiegen würde, es einem zu viel wäre und man weniger wiegen wollen würde, bis man die zahl 0 sieht. ich glaube, dass ich mich grad irgendwie verhaspel. ich will dir nur sagen, dass dein körper essen braucht, er braucht es so wie luft zum atmen. vor allem jetzt, wo dein gewicht wirklich kritisch ist. versuch dir wirklich immer zu sagen: egal, egal SCHEIßEGAL wie viele kalorien das alles hat, ich brauch das, mein körper braucht das. und ich könnte jetzt weiter und weiterschreiben, aber ich will dich nicht nerven, weil du all das bestimmt schon weißt. ich will dir nur sagen, dass du was besonderes bist. nein wirklich, ich weiß auch gar nicht, wie ich das beurteilen kann. ich meine.. ich kenne dich ja nicht, aber von dem was du schreibst, scheinst du ein wirklich großartiger mensch zu sein. und jetzt hör ich auf zu schreiben und wünsche dir glück, gesundheit und zufriedenheit. das allerwichtigste ist doch, dass man glücklich ist und zufrieden mit dem, wer man ist und was man tut.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Hanna,
    hier ist nochmal Feli, hatte dir unter deinem vorigen Post einen Kommentar hinterlassen.
    Wenn du schreiben magst, hier die Mailadresse (hört sich etwas komisch an, ist ne alte): duesseldorfertagesmutter (at) web.de
    Trau dich ruhig, ich würde mich freuen!
    Alles Liebe,
    Feli

    AntwortenLöschen
  16. Hey Hanna,

    ich habe gestern auch schon gepostet. Super, ich hoffe, dass deine Gedanken und sehr (!) guten Vorsätze nicht nur Worte bleiben, sondern du auch wirklich noch etwas gegessen und getrunken hast.
    Ich wünsche dir viel Kraft, dass du es in dieser Woche allen beweisen kannst und wenn nicht, dann nimm die Hilfe an, die dir angeboten wird.
    Meinst du, dass 1000 Kalorien reichen? Was hat deine Ärztin dazu gesagt? Du solltest bald erhöhen, weil du auch mit 1000 noch abnehmen wirst, wenn dein Stoffwechsel wieder besser ist.

    Liebe Grüße
    =)

    AntwortenLöschen
  17. Nein Hanna, dein Plan ist super! Ich bin kein bisschen enttäuscht, ganz im Gegenteil. Ich bin sehr stolz auf Dich! Es ist schön zu sehen wie sehr du das willst :)
    Ich hoffe nur du hast dir nicht zu viel zugemutet. Wie auch immer, du hast ja von allen Seiten volle Unterstützung... Und deine Mama ist einfach klasse, wirklich!
    Ausflug... Kino? Wellness? Zoo? Ausstellung? Ein schönes Museum?

    AntwortenLöschen
  18. Mein kleines Hanna-Herzilein...ich bewundere dich für diese Kraft und diesen Lebenswillen, den du wie aus dem Nichts immer hervorzauberst.
    Es hat dich sicher sehr sehr viel Kraft gekostet, so ehrlich zu dir selbst und vor allem deiner Mutter zu sein. Ich finde es generell sehr schwer Fehler vor meiner Mutter einzugestehen, egal welcher Art. Irgendwie kränkt es meinen Selbststolz. Aber wenn man sich überwinden kann, geht es einem gleich viel viel besser.
    Für deine kommende Woche wünsche ich dir all die Kraft, die du brauchst, um das zu erreichen, was du möchtest.
    Der Weg der Genesung ist sicher ein steiniger Pfad und oft wirst du fallen, aber du wirst immer Leute an deiner Seite haben, die dir wieder auf helfen.
    Du packst das <3

    AntwortenLöschen
  19. liebe hanna, ich finde es wirklich bewundernswert, dass du dich entschieden hast zu kämpfen und dich für dein leben so einzusetzten. bewundernswert, dass du den willen und den mut hast einem glücklichen leben entgegen zu gehen. so wie du schreibst weiß man, dass du es wirklich schaffen kannst, ich glaube an dich♥

    AntwortenLöschen
  20. Du kannst doch erst mal bis 40 Kilo zunehmen und dann versuchen dein Gewicht zu halten, ich verstehe du hast Angst deine Es z verlieren, aber mit 40 Kilo bist du aus der Gefahrenzone raus, dann musst du eine Therapie machen, denn alleine kannst du nicht gesund werden Magersucht ist ja eine psychische Krankheit mit Essen llein wirst u niht gesund, du musst wohl bestimmte traumatische Erlebnisse erlebt haben, oder gewisse Probleme haben an denen du arbeiten musst, ohne Therapie wird das nichts. ich bins noch malmit dem Safttipp,nimm blos kein Fresubin, iss lieber Suppen oder Milch, warum? Fresubin wird in deinemZustand, zuviel sein, du musst es langsam Schrittweise machen, lieber isst du mehrere Mahlzeiten,die kalorienarm sind, als zuviel Kohlenhydrate, Zucker oderFett aufeinmal und lass dich nicht entmutigen, lieber nimmst du Nahrung zu dir als dass du gar nihts isst und du dir dann noh mehr schadest.

    AntwortenLöschen
  21. häh? fresubin ist doch grade für stark untergewichtige personen gemacht. milch ist gut. aber in trinknahrung ist halt mehr drin. verdauungsprobleme hat man so oder so. und kalorienarme mahlzeiten sind in dem zustand ja wohl mal überhaupt nicht angebracht. kohenhydrate sind jetzt total wichtig und zucker auch, woher soll die energie denn sonst kommen?? aus ner suppe mit 30 ckal oder wie...?!

    AntwortenLöschen
  22. Wow wirklich, das ist so stark von dir. Diesen Schritt zu wagen, den du gemacht hast ist so bewundernswert. Ich bin mir sicher, dass du es schaffst. Den Anfang hast du immerhin schon gemacht! =)

    Vielleicht gehst du mit deiner Mutter in einen Park und ihr nehmt euch Zeit um zu Quatschen. Oder in Buchhandlungen/ Antiquariaten rumstöbern ist auch manchmal schön ;)

    AntwortenLöschen
  23. Süße,
    ich bin wirklich froh zu lesen das du dich entschieden hast zu kämpfen. Ich habe mir schon ziemliche sorgen gemacht. Pass bitte gut auf dich auf, liebes.
    Mel

    AntwortenLöschen
  24. Dankeschön <3
    Genau dasselbe wünsche ich dir auch :) Nur eben in die "andere Richtung" ;) (ich hoffe, du weißt, wie ich das meine^^=

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  25. du schaffst das!! Alles wird wieder gut :)

    Ich habe noch ne Frage, kann mir die irgendjemand beantworten: Weiviel Kalorien verbrauchen 200 Hampelmänner? Oder 400? oder 50? wär cool wenn einer antwortet :)

    LG Amina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Amina,
      wie unangebracht ist diese Frage hier bitte???
      Hanna stirbt fast an ihrer Essstörung und du hast nichts besseres zu tun als nach Kalorienverbrauch durch krankhaften Sport zu fragen?
      Ich fasse es einfach nicht.
      Denk doch mal drüber nach, was du dir antust. Und was diese Frage unter einem solchen Post von Hanna zu suchen hat.
      Feli

      Löschen

Schick mir ne Postkarte. Adresse unbekannt <3

Was stört am Blog?