Ballast

Start: 73 - 60 , 59 , 58 , 57 , 56 , 55 , 54 , 53 , 52 , 51 , 50 , 49 , 48 , 47 , 46 , 45 , 44 , 43 , 42, 41 ,(40) , 39 , 38,37,36, 35 - 1,66 cm

Freitag, 22. Juni 2012

Alles glänzt- so schön neu

Morgen gehts los!- Also für alle anderen, nur für mich nicht. 
La France pour chaque personne!

Aber wenn ich es mir recht überlege, dann ist es okay für mich zu Hause zu blieben. Es ist das Beste.
 Für meine Gesundheit.
Der Urlaub wäre unnötiger Stress gewesen, zu viel für mich glaube ich. Drei Wochen in einem anderen land, weitab von allem, was ich brauche. Irgendwie klingt es traurig, aber ich brauche im Moment ein bisschen Sicherheit. Ich fühl mich nicht stabil genug. Irgendwie zerbrechlich und unsicher.
Und andererseits voller Energie. Diese drei Wochen zu Hause eröffnen mir so viel!
Ich bin gerade dabei wieder ein bisschen aufzublühen und hab den Drang etwas zutun.
Mehrere Projekte habe ich schon gestartet.
Da ist zum einen mein Kreativbuch. Ich habe ein Blankoskizzenbuch mit Stoff bespannt und gebunden, einen Reißverschluss eingebaut und angefangen zu bekleben. Dieses Buch wird in den nächsten Monaten mein Begleiter sein. Ich strotze vor Ideen und Lust es zu gestalten, mit Leben zu füllen und zu bearbeiten. 
Ich werde bald ein Foto davon machen und es euch zeigen. Aber zuerst muss ich meine Kamera aufladen.
Mein zweites Projekt nennt sich Projekt Zimmer.
Ich bin ein sehr chaotischer Mensch und langsam bin ich wirklich nicht mehr zufrieden. Ich fühl mich nicht mehr wohl in meinem Zimmer voller krims Krams und Kleinscheiß. Sachen die ich mal aufbewahrt und vergessen hab. Alte Schulsachen und Zeitschriften.
Das kommt alles raus. Ich ordne mein Leben neu und habe bereits angefangen.
Bald komme ich in die Klinik und werde eine neue Schule besuchen, ich werde die drei Wochen dazu nutzen mein Zimmer und mich selbst neu zu erfinden und umzukrempeln. 
Langeweile? Niemals.
Warum sollte meine Essstörung mir die drei Wochen versauen? Das lasse ich nicht zu!

Ich glaube ich schaffe es mich die drei Wochen auch ohne einen Urlaub zu beschäftigen.
Morgen zum Beispiel treffe ich mich mit meiner Patentante. Sie weiß von meiner Essstörung. So wie alle anderen inzwischen auch. Alle erkundigen sich um mich und machen sich Sorgen. Einerseits nervig, andererseits rührend.
Aber das ist eine andere Geschichte.
Ich und meine patentante werden in Nagelstudio gehen. Nichts anstrengendes. Bloß die kleine Hanna schonen und danach vielleicht in ein Kaffee etwas trinken. Sie isst wahrscheinlich ein Stück Kuchen.
 Ich nicht.
Ich habe ein bisschen Angst vor Morgen. Sie hat mich lange nicht gesehen. Es ist 12 Kilo her und ich befürchte ihre Reaktion. Wie soll ich mich präsentieren? Normal? Als sei nichts? 
Was wird sie tun, wenn sie sieht, dass ihr kleines Mädchen zum Skelett geworden ist?
Ich habe Angst. Mal wieder...
Und das ist so Schade. ich habe Angst all die Menschen, die ich so gut kenne wiederzusehen, aus Angst wie sie auf mich reagieren. 
So sollte es nicht sein, aber ich kann es nicht ändern.
Ich versuche positiv zu bleiben. gehe früh schlafen. Schminke mich schön. Ruhe mich aus.
Das wird schon. ich bin mutig und wenn ich es schaffe 34 Kilo abzunhemen, warum sollte ich es dann nicht schaffen erhobenen Hauptes vor meine Liebsten zu treten?

Hanna



Kommentare:

  1. "und wenn du hinausgehst und kämpfst kannst du verlieren. Bleibst du aber zu Hause hast du schon verloren."
    B. Brecht

    Super Einstellung du schaffst das schon!!!
    Vlg lilja

    AntwortenLöschen
  2. Ich Wünsche dir trotzdem viel Spaß :)

    AntwortenLöschen
  3. Fühl dich fest umarmt von mir.

    AntwortenLöschen
  4. Dein Post ist toll. Soviel Motivation & Tatendrang, ich freu mich das dir die ES nicht alle kaputt machen soll♥

    Deine Patentante weis davon & sie wird für dich da sein. Sie ist keine Richterin die über das urteilt was du tust, sie steht auf deiner Seite und gibt dir Deckung.


    Ich wünsch dir sooooooooooo viel Gutes & einen guten Tag:)

    AntwortenLöschen
  5. Mit Projekten Ablenken ist immer eine Super Sache, ich freu mich auf Fotos :)
    Danke für den Tipp mit dem Gemüse Allerlei, werd ich gleich mal ausprobieren. Hab mich sonst immer gescheut vor den GemüseBabySachen, sah nicht so Appetitlich aus. Aber mit der Zubereitung ist es eine Gute Idee... Dass du deine Nahrung nicht mehr Posten willst vll wegen Triggern oder so, versteh ich total, aber über Tipps an meine Wand würd ich mich immer freuen :)
    Genieße den Tag mit deiner Patentante Liebes :*

    AntwortenLöschen
  6. ich werde sie irgendwann auch nicht mehr sehen können

    AntwortenLöschen

Schick mir ne Postkarte. Adresse unbekannt <3

Was stört am Blog?