Ballast

Start: 73 - 60 , 59 , 58 , 57 , 56 , 55 , 54 , 53 , 52 , 51 , 50 , 49 , 48 , 47 , 46 , 45 , 44 , 43 , 42, 41 ,(40) , 39 , 38,37,36, 35 - 1,66 cm

Sonntag, 12. Februar 2012

Ich könnte kotzen!

Ich könnte kotzen und egal wie makaber es klingt, es stimmt in jeder Hinsicht.
Es kommt mir vor wie ein ewiger Spagat zwischen normalität und Essstörung. Das ewige Hin und Her zwischen normalem Essen und heimlichen Kotzen.
Meine Therapie habe ich abgebrochen, sie hat ohnehin nichts gebracht, im nachhinein weiß ich: Ich hab sie nur wegen meiner Eltern gemacht. Meine Eltern, die jeden meiner Bissen zu verfolgen scheinen. Egal wie sehr ich mich bemühe gesund zu werden, es interessiert sie nicht!
Ich habe in wenigen Wochen extrem zugenommen, und wenn ich normal esse und später beteuere wie satt ich bin höre ich nur ein: "Du hast doch gar nichts gegessen!"
Meine Mutter Frühstückt jeden Morgen einen Joghurt, mittags eine Apfelsine und abends ebenso, aber um sie sorgt sich keiner und dieses ewige nicht-verstanden-werden kotzt mich an!
Langsam weiß ich nicht mehr für wen ich eigentlich gesund werden will...
Alles wofür ich mich bemühe habe ich nur für meine Eltern gemacht, nur damit sie mich wieder nsehen, als sei ich ein richtiger Mensch und nicht der Kranke Pflegefall, der besser in einer Klinik aufgehoben wäre, als zu Hause.
Ich will mir nicht mehr von meiner Mutter anhören müssen wie sehr ich mich verändert habe, will meinen Vater nicht mehr weinen sehen, weil er sein kleines Mädchen sterben sieht, ich will nicht mehr, dass alle mich ansehen und denken sie wüssten genau was bei mir abgeht. Das kranke Mädchen, das zu schwach ist um normal abzunehmen. All diese wissenden Blicke...es kotzt mich so an.
Ich hasse es, wie sie mir verstohlen ihre Schokoriegel zuschieben, weil man meine Rippen sieht...das hat mich wieder fett gemacht.
Es kotzt mich an, wie meine Mutter mir Sport verbietet, es kotzt mich an, wenn sie versucht mich zu bevormunden und manchmal würde ich am liebsten sterben.
Ich will dass alle wissen, was sie an mir hatten, dass sie merken wer ich war und was ihnen nun fehlt.Dass alle mich lieben wie ich bin.
Ich will einfach nur einmal in den Arm genommen werden.
Ich will, dass sie sich wünschen, sie hätten mich einfach nur in den Arm genommen und mir gesagt wie sehr sie mich lieben.
hanna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Schick mir ne Postkarte. Adresse unbekannt <3

Was stört am Blog?